Select Page

Rockstars: WordPress und Divi

WordPress und der Divi Visual Builder gehören weltweit zu den beliebtesten Tools für die Erstellung und Verwaltung von Websites. Es gibt aber auch eine Vielzahl weiterer Webdienste, die das Aufsetzen einer Website erleichtern. Warum haben wir uns trotzdem für die Kombination von WordPress und Divi entschieden?

Social Media und verschiedene attraktive Plattformen verändern die Welt. Eine eigenständige Website ist jedoch in den meisten Geschäftsfeldern weiterhin essenziell und kann effektiv für Online Marketing eingesetzt werden.

Für kurzfristige Projekte kann ein Anbieter mit gehosteter Plattform vielleicht eine gute Option sein. Allerdings ist man dann abhängig von dieser Plattform und es ist ungewiss, ob es diese in 5-10 Jahren noch geben wird.

Gehostete Plattformen ermöglichen zwar die schnelle Einrichtung einer ansprechenden Website, es fehlt jedoch häufig die Vielseitigkeit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit.

Solche Plattformen sind ein geschlossener Bereich, in dem Entwickler die Kontrolle über Tools und Ressourcen behalten und die Auswahlmöglichkeiten beschränkt bleiben.

Ist ein Online Shop integriert, beanspruchen die Anbieter oft einen Prozentsatz des Umsatzes. Dazu kommen die monatlichen Gebühren und wer aussteigen will, verliert seinen Webauftritt.

Wir denken lieber langfristig und wollen möglichst unabhängig von Webdiensten bleiben. Deshalb setzen wir auf eigenes Hosting und verwenden Tools, die auch unseren Kunden schnell und einfach eine eigenständige Verwaltung ihrer Website ermöglichen.

Dies ist einer der Gründe, warum WordPress auf lange Sicht eine weitaus bessere Option ist. Man behält immer die Kontrolle über den Content. WordPress ist zudem kostenlos und hat eine riesige Community. Es kann jede Art von Website erstellt und mit Plugins von Fremdanbietern erweitert werden.

Mit dem Theme und Visual Builder von Divi wird die Verwaltung der WordPress Website nicht nur für uns, sondern auch für unsere Kunden einfacher. Per Drag & Drop Editor sieht man seine Änderungen sofort im Front-End. Es muss nicht mehr ständig zwischen Arbeits- und Ansichtsbereich gewechselt werden.

Die Bedienung ist wie ein Baukastensystem logisch aufgebaut und einfach zu verstehen. Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Teilbereiche einer Website können als Vorlage in einer Bibliothek gespeichert werden. Eine Vielzahl kostenloser Seitenvorlagen ist verfügbar.

Divi ist aktuell der meist verwendete Visual Builder für WordPress mit entsprechend grosser Fangemeinde. So findet man für viele Fragestellungen über Google und Youtube eine Antwort und muss nicht auf ein Supportforum zugreifen.

Newsletter

Tipps für Business und Website